Antworten auf Ihre Fragen rund um unsere Karriereberatung

Wie können Sie Unterlagen für mich erstellen, obwohl Sie mich nicht kennen?

Das ist die häufigste uns gestellte Frage. Eine klare Antwort: Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und unserer hoch qualifizierten Berater wissen wir sehr genau, wie eine erfolgversprechende Bewerbung oder ein sehr gutes Arbeitszeugnis auszusehen hat. Jeder Bewerber hat ein persönliches Profil, welches ein erfahrener Berater durch ein Telefongespräch und bereits vorhandene Unterlagen sehr gut erkennen kann. Auf dieser Basis wird sehr rasch klar, wie wir Sie und Ihren persönlichen Stil präsentieren müssen.

Dazu kommt unser ständiger Überblick über den Arbeitsmarkt und aktuelle Trends, denn wir stehen als ein führender Anbieter unseres Segments regelmäßig mit Personalverantwortlichen, Beratern und natürlich ungezählten Bewerben jeglicher Couleur in Kontakt. Unser Wissen stammt nicht aus Büchern, sondern aus der Praxis.

Darüber hinaus ist in allen unseren Angeboten mindestens eine Anpassungsrunde enthalten, wir erstellen die Unterlagen also im Dialog mit Ihnen. Der Erfolg unserer Vorgehensweise spiegelt sich in unserer Zufriedenheitsquote von 98% wieder.

Wie qualifiziert sind Ihre Berater?

Alle Leaderspoint-Berater sind Akademiker mit Praxiserfahrung, entweder in Linienfunktionen oder als Personal- bzw. Unternehmensberater. Zusätzlich verstärken Rechtsanwälte aus unserem Best Friends-Netzwerk unser Team. Dass alle Berater ihre fachliche und vor allem sprachliche Qualifikation vor einem offiziellen Eintritt in unsere Partnerschaft zeigen müssen, versteht sich.

Durch diese Kombination aus universitärem Hintergrund und handfester Erfahrung sind wir in der Lage, sowohl die Personal- bzw. Arbeitsmarktseite als auch die Beschaffenheit der einzelnen Berufsbilder zu überblicken. Wir betreuen Fach- und Führungskräfte sowie ambitionierte Absolventen aus nahezu allen Branchen auf Augenhöhe – sehr gern und sehr erfolgreich.

Beraten Sie nur Führungskräfte?

Nein. Selbstverständlich kann jeder Bewerber zu uns kommen. Wir bedienen immer wieder sogar Studenten, die besonders ambitioniert sind. Daher halten wir auch für jede Zielgruppe (Einsteiger, Sachbearbeiter, Mittleres Management, Topmanagement) ein passendes Angebot vor.

Wie gehen Sie vor?

Grundsätzlich verläuft eine Zusammenarbeit im Bereich der Unterlagenbearbeitung nach folgendem Muster ab:

1) Sie interessieren sich für unsere Leistungen

. 1a) Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre bestehenden Unterlagen zu

. 1b) Bei Zeugniserstellungen ist der ausgefüllte Beurteilungsbogen relevant

2) Wir sichten Ihre Unterlagen kostenlos

3) Wir melden uns bei Ihnen mit einem Angebot

4) Sie bestätigen das Angebot per Email

5) Wir erstellen einen ersten Entwurf Ihrer Unterlagen

6) Sie erhalten den Entwurf per Email

7) Dieser Entwurf wird telefonisch oder im Emailverkehr diskutiert

8) Wir erstellen auf Basis dieser Kommunikation die finale Version

9) Sie erhalten die Unterlagen als Word-Datei bzw. zusätzlich als PDF.

Wenn Sie eine persönliche Beratung oder ein Coaching wünschen, stehen wir telefonisch für ein Vorgespräch kostenfrei zur Verfügung.

Muss ich immer für einen persönlichen Termin zu Ihnen kommen?

In der Regel nicht. Die Abstimmung per Telefon und Email funktioniert sehr gut, diskret und zielführend. Wenn Sie eine Karriereberatung oder ein Coaching buchen möchten, kann in der Tat ein persönlicher Kontakt sinnvoll sein. Diesen stellen wir dann schnellstmöglich mit Ihnen her. Weiteres geht aus unseren Angeboten im Detail hervor.

Selbstverständlich können Sie mit uns jederzeit einen Termin zu jedwedem Thema vereinbaren, wenn Sie dies wünschen.

Kann ich Arbeitsproben oder Muster sehen?

Wir versenden grundsätzlich keine Arbeitsproben oder Muster. Jeder Fall muss individuell betrachtet werden, man kann aus Schemata keine Rückschlüsse auf die eigene Situation ziehen. Musterzeugnisse können den Büchern des Haufe-Verlages entnommen werden, deren Autoren wir sind. Exemplarisch sei hier auf die Werke „Arbeitszeugnisse für Führungskräfte“ (ISBN: 978-3-448-10119-5) und „Arbeitszeugnisse – Textbausteine und Tätigkeitsbeschreibungen“ (ISBN: 978-3-648-01885-9) verwiesen. Die Rechte hierfür liegen beim Haufe-Verlag.

Wir erhalten immer wieder Anfragen zu kostenfreien Mustern, Probetexten, Gutachten, etc. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir angesichts der Fülle an diesbezüglichen Wünschen aufgrund der hier dargelegten Sachlage einerseits sowie andererseits aufgrund unserer begrenzten Kapazitäten nicht auf jede einzelne Anfrage reagieren können.

Haben Sie Erfahrung mit komplexen Werdegängen?

Ja. Wir bedienen beispielsweise auch Geschäftsführer und Vorstände mit teils langjährigen und facettenreichen Karrieren. Wir sind darauf spezialisiert, komplizierte Unterlagen und anspruchsvolle Coaching-Anliegen klar, strukturiert und zielführend zu bearbeiten.

Ist das Layout der Bewerbungsmappe wichtig?

Ja und nein. Für besondere Bewerbungen mag ein spezielles, individuelles Layout zielführend sein. Grundsätzlich ist Übersichtlichkeit das oberste Gebot. Der Bewerbungsprozess wird heute fast immer über IT-Anwendungen gesteuert, auch per Post eingeschickte Unterlagen werden digitalisiert. Da ist ein verspieltes Layout eher kontraproduktiv.

Kennen Sie einen guten Fotografen?

Eine klare Antwort: Nein. Es gibt nicht den guten Fotografen für jeden Bewerber. Jeder muss hier seinen eigene Erfahrung machen. Ein guter Fotograf sollte ein Fotostudio mit Referenzaufnahmen vorweisen können, daran können Sie zumindest im Vorfeld auf die Qualität gewisse Rückschlüsse ziehen.

Andererseits wird das Bewerbungsfoto immer unwichtiger. Viele unserer Klienten senden kein Foto mehr ein, ihre Bewerbung hat es nicht negativ beeinflusst.

Erstellen Sie auch Initiativbewerbungen?

Ja. Wir erstellen für Sie Initiativbewerbungen ebenso wie Bewerbungen um konkrete Stellen oder Präsentationen gegenüber Headhuntern. Außerdem können Sie die durch uns erstellen Unterlagen sehr leicht und immer wieder anpassen.

Erstellen Sie neben Arbeitszeugnissen auch Referenzschreiben?

Ja. Gerade für Topmanager ist ein Empfehlungsschreiben, etwa von einem Aufsichtsrat, meist wichtiger als ein Arbeitszeugnis – aber auf ein Arbeitszeugnis sollten schon aus Gründen der Compliance und des Rechtsanspruchs auch Geschäftsführer oder Vorstände nicht verzichten.

Ich habe wenig Zeit. Verschicken Sie meine Unterlagen für mich?

Nein. Dieses Angebot haben wir aus zwei Gründen gestrichen. Über die Jahre hat sich gezeigt, dass Personalentscheider in Deutschland die Eigeninitiative der Bewerber erwarten. Jede Bewerbung, mit der Sie sich persönlich befasst haben und die Sie selbst absenden, werden Sie nachdrücklicher verfolgen und Sie werden anschließend sicherer und besser vorbereitet ins Vorstellungsgespräch gehen.

Zum Zweiten hat sich das Aufkommen an postalisch zu verschickenden Bewerbungsmappen dramatisch verringert. De facto war bereits 2010 das erste Jahr, in dem keiner unserer Klienten mehr den Wunsch nach einer Papiermappe geäußert hatte – es gab schlicht keinen Grund mehr, da alle relevanten Bewerbungsverfahren online abliefen.

Worauf achten Personalentscheider?

Grundsätzlich achten Personalentscheider darauf, ob Sie für die ausgeschriebene Position die richtigen fachlichen, aber auch persönlichen Kompetenzen und Erfahrungen mitbringen. Was bieten Sie an Mehrwert, was sind Ihre Beweggründe? Gerade die Präsentation Ihrer Fach- und Managementqualifikationen wie auch eine gewisse Logik in Ihrem Werdegang entscheiden darüber, ob Sie in die engere Auswahl kommen. Sie müssen beleibe kein Kaminkarriererist oder Aufschneider sein, sich jedoch von der sprichwörtlichen Schokoladenseite zeigen.

Was heißt das im Umkehrschluss – es reicht eben nicht aus, wenn Sie einfach Ihre Stationen möglichst lückenlos und fehlerfrei auflisten. Es kommt sozusagen auf die „Geschichte“, auf die „Story“ an, die Sie in Ihrem Anschreiben und Lebenslauf erzählen. Aber bitte prägnant und mit wenigen Blicken erfassbar! Genau dabei unterstützen wir Sie.

Übrigens ist es auch ein großer Unterschied, ob Sie sich bei einem Personalreferenten im Unternehmen oder aber bei einem Personalberater („Headhunter“) vorstellen. Auch diese Klippe umschiffen wir für Sie.

Bekommen Ihre Klienten wirklich schneller ein Vorstellungsgespräch?

In der Regel ja, wobei sich naturgemäß eine seriöse Erfolgsmessung als schwierig erweist. Fakt ist: Mit unseren Unterlagen gehen Bewerber deutlich selbstbewusster in den Bewerbungsprozess und nach einer persönlichen Beratung bzw. einem Training durch uns empfinden sie ihr Auftreten als deutlich überzeugender. 98% unserer Klienten fühlen sich durch unsere Maßnahmen sehr gut vorbereitet und deutlich sicherer. Voraussetzung ist natürlich, dass Bewerber die durch uns erstellen Unterlagen tatsächlich wie vereinbart einsetzen und die festgelegte Bewerbungsstrategie auch umsetzen. Ist dies gegeben, steht dem Erfolg nichts im Weg.

Vermitteln Sie mich auch weiter, arbeiten Sie auch als Headhunter?

Um Interessenkonflikte zu vermeiden, arbeiten wir nicht als Headhunter, sondern ausschließlich für Sie als Kandidaten.

Wie steht es bei Ihnen mit dem Datenschutz?

Wir löschen Ihre Daten auf Wunsch aus allen unseren Systemen. Unsere Auftragsverwaltung speichert keine Kundendaten wie Adresse oder Telefonnummer. Ihre Unterlagen archivieren wir passwortgeschützt. Es hat sich gezeigt, dass Klienten ihre Unterlagen – teils nach Jahren – wieder bei uns abrufen möchten, weil sie ihnen verloren gegangen sind, etwa durch ein Computervirus. Bei uns bekommen Sie so die Möglichkeit, ohne laufende Kosten Ihre Unterlagen für alle Fälle ausgelagert zu halten. Nach 10 Jahren ohne zwischenzeitlichen Abruf werden alle eventuell noch vorhandenen Dateien unwiderruflich gelöscht.