Arbeitszeugnis-Tipp Nr.7: Jedes Arbeitszeugnis zählt

Man sollte jedes Zeugnis für wichtig erachten, auch wenn man es bei der letzten Bewerbung gar nicht gebraucht hat. Arbeitszeugnisse begleiten Sie lebenslang, und bekanntlich erlebt man böse Überraschungen manchmal erst im Nachhinein - das ist dann doppelt ärgerlich. Überprüfen Sie Ihr Arbeitszeugnis genau oder geben Sie es an eine fachkundige Stelle weiter.

Vermeiden Sie insbesondere Lücken in Ihrer Leistungsdokumentation. Ein schlechtes Arbeitszeugnis unter mehreren guten Zeugnissen in der Bewerbungsmappe ist nicht so schlimm wie ein fehlendes Arbeitszeugnis. Als Ausnahme gelten Zeugnisse über Praktika oder nur sehr kurze Arbeitsverhältnisse.