Arbeitszeugnis englisch: Die Schwerpunktsetzung finden

Achten Sie darauf, welcher Zeugnistyp für Sie ausgestellt wird. Italiener, Spanier, Franzosen und gerade Briten oder Amerikaner haben andere Gepflogenheiten als Deutsche. Und außerhalb Europas gelten teilweise wiederum andere Regeln. Es ist ein Unterschied, ob Ihnen etwa aus dem anglo-amerikanischen Wirtschaftsraum ein 'testimonial', eine 'reference' (ähnlich dem deutschen Arbeitszeugnis) oder 'character reference' (Persönlichkeitszeugnis) vorliegt.

Nicht alle Zeugnistypen setzen die gleichen Schwerpunkte wie deutsche Zeugnisse. Erwarten Sie beispielsweise nicht, dass in jedem Zeugnis Aussagen zum Leistungs- oder Sozialverhalten getroffen werden. Je nach Zeugnistyp wird der Fokus auf bestimmte Kernkompetenzen gelegt, während andere vernachlässigt werden. Beispielsweise suchen Sie in einer 'character reference' Angaben zur Fachkompetenz oft vergeblich, finden dafür aber umso mehr Informationen zu Ihrer Persönlichkeit.

 

Wenn Sie eine schriftliche Beurteilung von einem hochrangigen Referenzgeber bekommen können, sollten Sie dieses Angebot sofort annehmen. Auch können Sie dem Referenzgeber anbieten, ein vorgefertigtes Schreiben zur Unterschrift vorzulegen. Referenzschreiben sind meist relativ kurz, stellen prägnant die Erfolge des Beurteilten dar und umreißen in groben Zügen, welche Persönlichkeitsmerkmale und herausragenden Managementfähigkeiten diese ermöglicht haben. Auch ist meist eine kurze Beschreibung des persönlichen Verhältnisses zwischen dem Empfohlenen und dem Referenzgeber zu finden, also etwa in welchem Rahmen man sich kennen gelernt und zusammengearbeitet hat. Die Referenz sollte möglichst auf offiziellem Papier oder einem noblen privaten Papierbogen erstellt werden.

Geben Sie daher dem Zeugnisaussteller an, welche Informationen Sie im Zeugnis stehen haben möchten, oder legen Sie ihm gleich einen Entwurf vor.