Tipp Nr.2: Bevorzugen Sie die englische Sprache

Im Gegensatz zu Deutsch wird Englisch heutzutage fast überall auf der Welt gesprochen, so dass die Verständlichkeit und Aussagefähigkeit Ihrer Unterlagen in dieser Sprache im Zweifelsfall am höchsten ist. International bewanderte Zeugnisaussteller wissen außerdem um die Kompliziertheit des deutschen qualifizierten Arbeitszeugnisses, so dass englischsprachige Zeugnisversionen unter Umständen ehrlicher ausfallen. Wählen Sie also für Auslandseinsätze am ehesten die englische Sprache für ein Arbeitszeugnis, auch wenn Sie vielleicht am Ende gar nicht in ein anglo-amerikanisches Unternehmen gehen.